Einen tief empfundenen Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, folgende Projekte erfolgreich zu machen, da Träume nur gemeinsam verwirklicht werden können.

Heartfelt thanks must be expressed to all those who have contributed to making the following projects such a success, since dreams can only be realized when we work together.

Das Trümmerfrauendenkmal Projekt:

Performance bei 48 Std. Neukölln 2009:
Performunion mit Michael Steger, Philip Brehse, Im Malys, Lars Crosby, Henry, Rolls Rolf Langhans, Heike Kujus und alle SteineklopferInnen / MithelferInnen

MithäklerInnen & Wollspenden:
Durch die Teilnahme von so vielen Leuten ist es schwierig, alle Namen hier zu nennen. Aber nur Dank ihrer leidenschaftlichen und kreativen Beiträge in Wort, Tat und Spenden von Wolltrümmern ist dieses Projekt so voller Farbe und Freude geworden .
Ein besonderer Dank geht an Denise Sheila Puri von R31, die der überzeugten Meinung war, dass das Trümmerfrauendenkmal Projekt reif für die Verwirklichung sei.

Crocheters & Yarn Donations:
With the participation of so many individuals, it is difficult to list all the names here. Nonetheless, it is only as a result of their passionate and creative contributions in word, deed and donations of yarn ‘rubble’ that this project has become so full of color and joy.
A special thanks goes out to Denise Sheile Puri from R31, who was convinced that the Trümmer-frauendenkmal Project was ripe for realization.

Gastgeber für Anarcho-Häkelrunden / Hosts of Anarchic-Crochet-Circles:
Galerie R31 / Alten Post Berlin-Neukölln
Der Firma – Berlin-Lichtenberg
Volks Luxus / Open Space – Berlin-Kreuzberg
Kunstraum Art-Uhr – Berlin-Neukölln
Elele Nachbarschaftszentrum Berlin-Neukölln
K-Salon – Berlin-Kreuzberg

Sponsoring / Financing / Sonstige Unterstützung:
Dezentrale Kultur Arbeit / Kulturamt Berlin-Neukölln
Grünflächen-Amt Berlin-Neukölln
Antike Baumaterialien / Rainer W. Leonhardt

Dressing Matka Polka:

Dafür, dass diese Aktion zur Darstellung gelangte, geht eine aufrichtiger Dank an:
Die Frauen von Ratibor, Polen
Ewa Kuc für ihre Bereitschaft, durch die Nacht mitzuhäkeln.
Mateusz Iwulski, Organisator des Festivals, der auch den entscheidende Anstoß zur Realisierung dieser Aktion gegeben hat.
Open Space PerformUnion für ihre Performances während des Häkelns und Unterstützung bei dem Einkleiden.

For the fact that this action was possible and such a success, heartfelt thanks is due to:
The women of Ratibor, Poland
Ewa Kuc for her willingness to crochet through the night in a cold, empty train station.
Mateusz Iwulski, organizer of the festival, who provided the decisive impulse for the realization of this action.
Open Space PerformUnion for their performances during the crochet circles and assistance in dressing the sculpture.

Erste Anarcho-Häkelrunden / Initial Anarchic-Crochet-Circles:

Dank Heike Sälzer und Waltraud Bogner die bei der erste Häkelrunde im April 2005 dabei waren und den Kern alle Anarcho-Häkelrunden der ersten Jahren gebildet haben, und dank Birgit Haase, die das erste rein anarchische Stück gehäkelt hat, wurde die Anarcho-Häkelrunde überhaupt ins Leben gerufen.

Many thanks to Heike Sälzer and Waltraud Bogner, who have been part of the Anarchic-Crochet-Circles since the very beginning, and to Birgit Haase, who crocheted the first purely anarchic piece that led to the creation of the Anarchic-Crochet-Circle.